Umbenennen eines mit Cloud-Init installierten Servers

von am unter server
3 Minuten TTR (Time To Read)

Weshalb die Umbenennung?

Im Wohnheim hatte ich einen Server namens Jupiter.
Jupiter war nun mal der ober Boss im Keller, herscher über den LDAP Tree und den Radius.

Nur irgendwie waren die anderen Server griechisch benannt, so gibt es:

  • Hydra Den ReverseProxy
  • Hades Das Backup
  • Hermes Den UniFi Controller

Jupiter musste einfach weichen, und da Frauenquote ja auch ganz wichtig ist, heißt die Kiste nun Artemis.

Artemis ist prinzipiell die Göttin der Jagd, Natur und Wildnis, jedoch eben auch die Hüterin der Frauen und Kinder. (1)
Also wurde aus Jupiter Artemis…

Ausgangsposition

Installiert ist ein Ubuntu 18.04.2 LTS, mit dem Hostname jupiter.

Naiver Ansatz

Man manipuliere die Datei /etc/host unter umständen auch noch /etc/hosts und macht einen Reboot.
Neu gestarteti, nichts hat sich verändert, die Kiste heißt wieder jupiter.

Ansatz laut Google

Meine Möglichkeit

Wir setzen cloud-init zurück und lassen uns die Daten neu anlegen…

  1. Cloud-Init Zurücksetzen
    cloud-init clean
    
  2. Cloud-Init Konfiguration Bearbeiten
    vim /var/lib/cloud/seed/nocloud-net/user-data
    
  3. Cloud-Init Initialisieren und neu starten (Achtung vgl 4.)
    cloud-init init
    reboot
    
  4. Ist der Name übernommen?
    Der Server sollte nun den neuen Namen haben. In meinem Fall haben die Netzwerkgräte nichtmehr reagiert, denn witzigerweise wurden denen neue Namen zugewiesen. Nun muss man die neuen Namen in die config eintragen und neu initialisieren. (Eventuell reicht auch ein Reboot.)
    vim /etc/cloud/cloud.cfg.d/50-curtin-networking.cfg
    cloud-init clean
    cloud-init init
    reboot
    
  5. Services Prüfen
    Da nun auch die Netzwerkgeräte wieder laufen, habe ich den Rest gecheckt… LDAP, Cups, Samba und Radius laufen allesamt wieder - Scheint geklappt zu haben.

Meine Meinung

Ich finde es komisch ein Konfigurationssystem zu nutzen und ihm dann zu sagen

Nein darfst du nicht!

Wo liegt denn da der Sinn? Ok cloud-init auf einem nicht gemanageten PC macht vermutlich so oder so wenig Sinn, aber die neue Setup Routine schaut schon hot :fire: aus…

Greetings und :v: out!

linux, ubuntu, blog